Skip to main content

VorderradHollandräder werden von unterschiedlichen Herstellern angeboten. Natürlich verwendet jeder Fahrradbauer auch seine bevorzugte Marke an Vorder- und Hinterrädern.

Neben kompletten Laufrädern mit und ohne Nabendynamo (Vorderräder) und Trommelbremse gibt es auch Laufräder, die speziell für V-Brakes oder Felgenbremsen ausgelegt sind.

Der Vorteil des Nabendynamos liegt auf der Hand. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Rollendynamo oder Seitenläufern bringt der Nabendynamo einen höheren Wirkungsgrad mit sich und ist witterungsunabhängig. Der höhere Preis wird durch eine längere Lebensdauer und größere Leistungsfähigkeit kompensiert.

Für ein bequemes Vorwärtskommen sorgt eine Nabenschaltung mit drei bis sieben Gängen. Genügt diese klassische Schaltung nicht, kann man auch auf einen Laufradsatz mit einer Shimano-Kettenschaltung zurückgreifen. Und wenn doch gebremst werden muss, sorgt die klassische Rücktrittbremse (nur Nabenschaltung)für einen sicheren Halt.

Die bekanntesten Hersteller
Der japanische Fahrrad-Spezialist Shimano ist aus der Biker-Szene längst nicht mehr wegzudenken. Ist das Unternehmen in erster Linie durch seine hochwertigen und zuverlässigen Schaltungen und Bremsen bekannt, bietet Shimano auch die passenden Vorder- und Hinterräder für Hollandräder an. Diese Räder haben ein optimales Preis-Leistungsverhältnis. In Sachen Gewicht, Leichtläufigkeit oder Stabilität bleiben so gut wie keine Wünsche offen.

Ein Laufrad besteht aus der Felge, der Nabe, den Speichen und den Nippeln. Die Radgröße für Erwachsene bewegt sich zwischen 26 und 28 Zoll. Um ein hochwertiges und langlebiges Laufrad zu erhalten, spielen bereits bei der Herstellung verschiedene Komponenten eine wichtige Rolle. Die Laufräder von Taylor Wheels mit Sitz in Bautzen werden unter höchsten Qualitätsansprüchen gefertigt. Neben bewährten und hochwertigen Komponenten kommt es auch auf die richtige Einspeich-Technik an. Hier ist höchste Präzision für eine gleichmäßige Speichenspannung gefragt.

In Sachsen ist die Vuelta Deutschland GmbH ansässig. Das Unternehmen stellt patentierte Speziallaufräder her, die unter anderem von der U.C.I. der Internationalen Radrennvereinigung homoligiert sind. Qualität Made in Germany bietet Roland. Das niedersächsische Unternehmen gehört aufgrund seiner hochwertigen Produktqualität zu den führenden Laufrad-Herstellern in Europa. Dabei setzt der Radbauer ganz auf die Kombination von traditionellem Handwerk und innovativer High-Tech-Maschinen.

Hohlkammer- oder Kastenfelge?
Die Laufräder sind nach dem Rahmen die wichtigsten Komponenten bei einem Fahrrad. Beeinflussen sie doch zusammen mit dem Reifen, wie gut sich das Hollandrad fährt. In der Vergangenheit hatten Laufräder Komponenten, die von den unterschiedlichsten Herstellern stammten. Während bei MTBs und Rennräder sehr häufig Systemräder (alle Komponenten werden vom Hersteller selbst gefertigt und aufeinander abgestimmt) verwendet werden, werden Trekking- oder Citybikes sehr häufig konventionelle Räder eingesetzt. Durch seinen Stahlrahmen ist das Hollandrad beinahe unkaputtbar. Dadurch bringt es aber ein vergleichsweise hohes Eigengewicht mit. Leichtes Aluminium hat nicht zuletzt aufgrund seiner besseren Bremseigenschaften bei handelsüblichen Felgenbremsen Stahlfelgen vielfach verdrängt. Unterschieden wird zwischen Kastenfelgen und Hohlkammerfelgen. Gegenüber der Kastenfelge zeichnet sich die Hohlkammerfelge durch eine höhere Stabilität und eine längere Lebensdauer aus.

Pflegetipps
Mit der richtigen Pflege bleiben Reifen und Felgen lange erhalten. Zur regelmäßigen Routine gehört die Suche nach Beschädigungen aller Komponenten. Sind alle Speichen gleichmäßig gespannt, drehen sich die Nabenlager, ohne zu haken? Die Felgen sollten an den Felgenflanken und den Nippellöchern auf feine Risse überprüft werden. Ein unrunder Lauf ist ein Hinweis auf einen Höhen- oder Seitenschlag. Kleine Schläge sollten sofort ausgebessert werden. Bei jeder Bremsung mit einer Felgenbremse wird Material von der Felgenwand abgetragen. Um ein Auseinanderbrechen zu vermeiden, ist eine regelmäßige Überprüfung der Stärke sehr wichtig.

Hollandräder werden von unterschiedlichen Herstellern angeboten. Natürlich verwendet jeder Fahrradbauer auch seine bevorzugte Marke an Vorder- und Hinterrädern. Neben kompletten Laufrädern mit und ohne Nabendynamo (Vorderräder) und Trommelbremse gibt es auch Laufräder, die speziell für V-Brakes oder Felgenbremsen ausgelegt sind. Der Vorteil des Nabendynamos liegt auf der Hand. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Rollendynamo oder Seitenläufern bringt der Nabendynamo einen höheren Wirkungsgrad mit sich und ist witterungsunabhängig. Der höhere Preis wird durch eine längere Lebensdauer und größere Leistungsfähigkeit kompensiert. Für ein bequemes Vorwärtskommen sorgt eine Nabenschaltung mit drei bis sieben Gängen. Genügt diese klassische Schaltung nicht, kann man auch auf einen Laufradsatz mit einer Shimano-Kettenschaltung zurückgreifen. Und wenn doch gebremst werden muss, sorgt die klassische Rücktrittbremse (nicht bei Kettenschaltungen) für einen sicheren Halt.

Die folgenden Vorderräder und Hinterräder sind robust, günstig und für ein Hollandrad bestens geeignet:

28 Zoll Vorderrad  mit Nabendynamo

Taylor-Wheels 28 Zoll Vorderrad Shimano...
39 Bewertungen
Taylor-Wheels 28 Zoll Vorderrad Shimano...
  • robuste Kastenfelge - silber, Nirosta Speichen - silber, SHIMANO Nexus...
  • Einsatzbereich: Trekking, City, Damen und Herrenräder,
  • geeignet für Felgenbremsen


28 Zoll Hinterrad  1-Gang mit Rücktritt

Taylor Wheels 26 Zoll Hinterrad ALU mit...
  • Aluminiumfelge 26 Zoll (590-19) - silber, Nirosta Speichen - silber,...
  • Einsatzbereich: Hollandrad
  • geeignet für Felgenbremsen & Rücktritt


28 Zoll Hinterrad-Set  mit kompletter 3-Gang-Schaltung mit Rücktritt

28 Zoll Van Schothorst Hinterrad 3 Gang...
2 Bewertungen
28 Zoll Van Schothorst Hinterrad 3 Gang...
  • 28 Zoll Hinterrad 3 Gang Rücktritt Shimano Nexus 28" Laufrad
  • Komplett eingespeicht und zentriert
  • Hersteller: Rigida / Van Schothorst
    Typ: Westwood

Top